Verein Minimus

Der Verein Minimus - zur Erforschung und Förderung kleiner Säugetiere wurde im April 2018 in Olten gegründet. Der Vereinszweck ist gemäss Statuten die Förderung kleiner Säugetiere in der Schweiz. Der Verein verfolgt keine kommerziellen Ziele, strebt keinen Gewinn an und der Vorstand ist ehrenamtlich tätig. Der Verein ist im Kanton Bern steuerbefreit.

Die Tätigkeiten des Vereins umfassen:
  • Planung, Organisation und Durchführung von wildtierbiologischen Projekten.
  • Förderung der Vernetzung und des Austausches zwischen den Mitgliedern.
  • Durchführung von Forschungsprojekten zur Erzielung von Erkenntnissen zum Erhalt und zur Förderung von kleinen Säugetieren.
  • Anwendung von aktuellen Monitoringmethoden zur Dokumentation der Veränderung der Häufigkeit von kleinen Säugetierarten in der Schweiz und als Erfolgskontrolle für Förderaktivitäten.
  • Förderung kleiner Säugetiere unter anderem durch Neuschaffung, Pflege, Vernetzung und Aufwertung von Lebensräumen.
  • Fachlicher Austausch und Zusammenarbeit mit Fachpersonen aus der Schweiz und international.
Vorstand
Präsidentin
Image
Pia Geiger
Pia Geiger-Schütz
Dipl. Zool (Universität Zürich)
Umweltbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Monitoring und Förderung von Säugetieren
Vize-Präsidentin
Image
Default
Denise Karp
Monitoring und Förderung von Säugetieren, Grundlagenforschung zu Biologie und Lebensraumanforderungen von Säugetieren, Erarbeiten innovativer Methoden zum Artnachweis
 
Image
Adrian Dietrich
Adrian Dietrich
MSc Wildlife Ecology and Wildlife Management (Universität für Bodenkultur, Wien)
Monitoring und Förderung von Kleinsäugern und Kleinmarderartigen, Umweltbildung, Datenbanken
 
Image
Annina Zollinger Fischer
Annina Zollinger Fischer
Zoologin, MRes Environmental Biology (St Andrews – Schottland)
Arten- und Lebensraumförderung, Wieselförderung, Kleinsäugermonitoring
 
Image
Irene Weinberger
Irene Weinberger
Biologin, PhD Ecology (Universität Zürich) und MSc Conservation Biology (Universität Bern)
Forschung, Monitoring und Förderung von Kleinsäugern, insbesondere Marderartige, Fledermäuse und Bilche. Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung.
 
Image
Livia Haag
Livia Haag
Biologin, MSc Anthropology (Universität Zürich), CAS: Säugetiere – Artenkenntnis, Ökologie & Management (ZHAW Wädenswil)
Praktischer Naturschutz: Arten- und Lebensraumförderung u.a. für Kleinsäugetiere wie Bilche, Fledermäuse & Kleinkarnivoren, Betreuung von Naturschutzgebieten u.v.m.
Mitglied werden

Der Verein Minimus richtet sich an (Fach-)Personen, welche Projekte zur Erforschung und/oder Förderung der kleinen Säugetiere durchführen möchten. Der Verein ist insbesondere als Austauschplattform tätig, in deren Rahmen Ideen vorgestellt, diskutiert und ausgearbeitet werden.

Beitrittsgesuche müssen schriftlich an den Vorstand gerichtet werden und enthalten neben den üblichen Koordinaten Angaben zur Motivation für die Mitgliedschaft. Über die Aufnahme in den Verein entscheidet der Vorstand.

Revisionsstelle

Mandelz Treuhand, Daniel Mandelz, Wasserwerkgasse 2, 3001 Bern